christie.jpg

… heißt unser neues Stück. Es ist ein Kriminalstück in 7 Bildern von Agatha Christie, in welchem zehn sich unbekannte Gäste, auf einer Insel zu einer scheinbar harmlosen Wochenendveranstaltung zusammenkommen. Und warum stehen dort zehn kleine Negerlein herum? Und wer ist Abraham Nicholas Onym? Sind die Gäste wirklich alle so unschuldig, wie sie es behaupten?

„Und dann gab’s keines mehr…“ ist ohne Zweifel ein Klassiker unter den englischen Kriminal-Theaterstücken der großen Agatha Christie. Sowohl komödiantische als auch hochspannende Elemente kombinierend, ist dieses Werk nicht nur auf fesselnde Weise unterhaltsam, sondern lädt den Zuschauer förmlich dazu ein, sich selbst als Detektiv zu betätigen: Fast bis zur sprichwörtlich „letzten Minute“ bleibt die Spannung zum zerreißen gespannt und die große Frage nach der Auflösung das große Geheimnis…

Gemordet wird am:

  • Mittwoch, den 16. Januar 2008
  • Freitag, den 18. Januar 2008
  • Samstag, den 19. Januar 2008
  • Sonntag, den 20. Januar 2008

wie gewohnt um jeweils 19 Uhr in der Evangelischen Studierendengemeinde (ESG) Heidelberg in der Plöck 66 (hier klicken für eine Karte).

Zusätzlich gibt es am

  • Samstag, den 26. Januar 2008

um 19 Uhr eine Aufführung im Anna Bender Saal in Edingen (hier klicken für eine Karte, eine Wegbeschreibung gibt es hier)

Die Karten kosten 6€ (4€ ermäßigt). Es wird empfohlen unter der Emailadresse mikrokosmos@gmx.de Karten zu reservieren (reservierte Karten werden bis 20 Minuten vor Beginn der jeweiligen Aufführung an der Abendkasse hinterlegt.)

Wir freuen uns sehr auf Ihr und Euer kommen!

Theatergruppe Mikrokosmos